Kammersänger Geschichte

Inthronisation 2010
Inthronisation 2012
Inthronisation 2014
Inthronisation 2016
Inthronisation 2018

Kammersänger Geschichte von 2009 – 2020

Am Anfang meiner Präsidentenzeit 2008 habe ich mir drei Ziele gesetzt. Eines davon war, die Fasnacht in Wohlen zu beleben. Besonders lagen mir die Schnitzelbankgruppen am Herzen. Verschiedene Gruppen gingen nicht mehr auf Tour; andere hatten ihren Rückzug bereits angekündigt. Die Beizenfasnacht am schmutzigen Donnerstag und Fasnachtsdienstag durfte nicht sterben und musste erhalten bleiben. Mir schwebte vor, selber eine Schnitzelbankgruppe zu gründen und an der Fasnacht 2009 auf Tour zu gehen. Ende Sommer 2008 konnten folgende fünf Kammerkollegen dazu motiviert werden.

Traugi Gretler (Traugi de Holzwurm)
Peter Donat (Peter de Gärtner)
Hans Hufschmid (Hufi de Schriber)
Andy Bächer (Andy vo de Halde)
Matthias Fricker (Mätthi de Sarmistorfer)
Ruedi Donat (Ruedi de Bio Puur)

Die Vorbereitung und die ersten Auftritte forderten uns Kammersänger sehr.

Zum Glück hatten wir am Anfang Traugi, der uns im Gesang und in der richtigen Betonung drillmässig schulte. Er war auch derjenige, der in den ersten paar Jahren die meisten Sprüche verfasste. Und immer wieder mussten wir uns anhören, wenn wir nicht gerade gleicher Meinung waren: „es ist „des Reimes wegen“!

Peter Fischer alias „Peter de Pinsler“ malte bis heute all die tollen Sujets (ca. 250 Stück). Vielen Dank!

2011 gab Hufi den Rücktritt. Wife Geissmann (Wife de Spengler) trat in seine Fussstapfen. Mittlerweile ist Wife Lieferant der meisten Sprüche.

2013 war Traugi Gretler letztmals mit uns auf der Tour.

2014 Leider mussten wir für die Fasnacht erneut jemanden suchen. Peter Donat verstarb am 1.Dezember 2013. Ein grosser Verlust, der uns sehr betroffen machte. Wir verloren einen guten Freund. Peter fehlte uns mit seinen guten Ideen. Wir mussten uns neu organisieren und ein anderes Übungslokal suchen. Dieses fanden wir bei Andy vo de Halde und Evi inkl. Verpflegung. Danke Euch beiden! Als neuen Kammersänger konnten wir Urs Häfliger gewinnen.

2014 haben wir uns neu eingekleidet. Der schöne rot blaue Gehrock wird fortan unser Markenzeichen sein. Mit dem neuen Erscheinungsbild mehrten sich auch unsere Auftritte. So besuchen wir regelmässig das Bifang und die Casa Güpf. In Berikon zur Fasnachtseröffnung gaben wir auf dem Mutschellen unser Bestes. Ein ganz spezielles Engagement war der Auftritt an der Heumütterli Messe in der kath. Kirche Wohlen, wo wir von der Kanzel unsere Versli darboten.

2018 waren wir als Kammersänger bereits zum zehnten Mal unterwegs. Wie schnell vergeht doch die Zeit.

2019 gab es wiederum einen Wechsel. Matthias Fricker wollte kürzer treten. Peter Bachmann hat das Casting mit der Ukulele gewonnen. Er wird uns fortan begleiten und sie mit Herzblut spielen.

Wohlen im Januar 2020/RD

Inthronisation 2011
Inthronisation 2013
Inthronisation 2015
Inthronisation 2017
Inthronisation 2019

Impressionen aus dem Fotoalbum der Kammersänger

Menü