Schnitzelbank der Kammersänger 2016

Kammersänger 2016
v. l. n. r.
Andi Bächer
Ruedi Donat
Matthias Fricker
Urs Häfliger
Wife Geissmann
1.
De Amme hett …. im Gmeindhus unde
e neue Werbespot erfunde
statt läbig …. und au mittendrin
heisst de hütt …. in Waltis Sinn
ist der gute Ruf …. erst mal vorbei
lebt sich’s völlig sorgenfrei
2.
Freud säig riesig …. d Freud säig gross
d’Ufwärtig vo de Bahnhofstross
de Gmeindrot seid …. es isch tip-top
für d’Awohner …. en totale Flopp
wo sich au de gäge wehred
will d’Poschtauto …. verchert …. verchered
3.
De Ogi …. a de Hagewo
schnoret lang …. s’esch halt e soo
Freude herrscht …. mer änd verstande
doch z’Wohle chaner so ned lande
au de gröschti …. Optimescht
mues g’seh …. wies z’Wohle würkli escht
4.
Im Sterne und …. esch Rauchverbot
eifach … will d Wirti …. das so wott
sii seid zu de Gäscht …. veruss
händer doch de dopplet G’nuss
dänkid au …. vom Sternerank
getz no Bänzin- …. und Dieselgschtank
5.
E Kandidat …. met Name Knecht
hed met sim Wahlspruch …. velecht recht
wählid ned Könige …. sondern Chnächte
di lueget für eu …. scho zum Rächte
sin Pareikumpan …. hetts dütli zeigt
wimer e Dorfkönig …. ufe Rugge leit
6.
50zig Wohnige …. a de Friedhofstross
de Gsell trett us em G’meindrot z’rugg
120zig Wohnige z’Anglike unde
a de Pilatusstross …. es neus Quartier
mängisch fülsch die …. ineglimet
will sich z’Wohle …. nüd me rimet
7.
I de Nedermatte …. hetts Kunschtrase
mäng Stürezahler …. bringts zum Rase
350ig Mill …. fürs Üebigsfäld
gohd goepferdeckel starch is Gäld
chunnt s Hauptfeld no …. es tönt vemässe
chömmer s’Schulhus …. glatt vergässe
8.
Schnuggibutzli …. Schätzimüsli
Chäferherzli …. lieb di grüsli
wenn mit mer …. ad Olma chunsch
get’s Mineral …. und Oepfelpunsch
sosch nüd …. denn leer sind sämtlich Ständ
will d’ Götti alls …. usgsoffe händ
9.
Es esch unglaublich …. darf ned sii
de Brunner Edi …. zieht in Grossrot ii
und dä verchünnt …. met dene Chnoche
wird ech no …. mis Süppli choche
bald tönts vo Dietwil bis uf Brugg
gändis doch …. de Glarner z’rugg
9b.
Und jetzt no …. als Suplement
de gliich Edi …. wird Président
vom Iwohnerrot …. allhier in Wohle
und no …. en Poschte chönter hole
aaschliessend …. und das wär de Hamme
wird er velecht …. de neui Amme
10.
Brot und Wy …. und Chrut und Rüebli
g’sund sig da …. ned nor fürs Büebli
Musket, Chnobli …. Chäs und Fett
mer wüssid …. was is Fondue sett
de Kersch …. de würded mer scho brenge
und für de Nick …. bim rüre singe
11.
Jedes Chind …. het sini Muetter
jedes Tierli …. het sis Fuetter
jedes Pärli …. hett sech g’funde
jedes G’schäft …. hett sini Chunde
d’Dökter …. die händ Patiente
und d’Integra …. neu Kliänte
12.
Ehmals hett …. en Wohler Bank
d’Verpflegig g’gspändet …. beschte Dank
hütt liit …. und so hämmers g’seh
das Ressort …. bi de IBW
und so weisses jede halt
die Brotwurscht hämmer …. sälber zahlt
13.
Präqualifikation …. mäng arme Tropf
hett das Wort …. gar ned im Chopf
dasch Geld …. wo de G’meindrot ungeniert
für Planigsliche use rürt
säigs Schulhus Badi …. Wohle Süd
es wird nur plant …. und g’macht wird nüd
14.
ADL …. heisst s’neuje Grät
wo sech d’Führwehr …. poschtet het
schnell und höch …. und alles drinn
de Chrischte frogt sech öber spinn
de 5ti Schluch …. seig ned zur Zier
de pumpt in Chorb …. s’Feldschlössli Bier
15.
Mäntig …. 23ti November
verschwunde …. alli Plakatständer
de Müller g’wählt …. und das esch recht
em Jauslin eschs …. vom Fiire schlecht
und s Humbeli …. s’esch ned zum glaube
hett vom Briegge …. roti Auge
16.
Z’Wohle hetts … a vellne g’wohled
i de Steigass händs …. 2 Hüser g’molet
d’Bsitzer müend sich nömme schäme
alls isch harmonisch …. alls passt zäme
jetzt machids Fränzels …. met erne Rössli
äntli e Gattig …. näbem Schlössli
17.
50 Johr Iiwohnerrot …. mer sägids lind
die 40 Mitglieder …. all die sind
nümme do …. für Ornig z’bürge
die würdid enand viel lieber würge
ned mänge Redner hett brilliert
Doch de Walti …. händs grilliert
18.
Ech zeige der …. jez z ersch mis Hööfli
do vore weidid …. mini Schööfli
die chasch du b’sorge …. täglich treuli
und do hind …. heds vierzig Säuli
die tuesch füetere und tränke
und de zu no …. täti dänke
chöntisch au no s’Melchveh mache
und no tuusig andri Sache
zum Bispeel …. lass die ned lo Lumpe
meer hunderttusig Franke pumpe
****
meinsch eigentlich …. ech well nur chrampfe
und duu …. de Ranze volle mampfe
****
de hau doch ab …. du Lumpetier
Bauer ledig …. Staffle vier
19.
Im Dorf do stoht …. ned als zum Beschte
fühlsch die fascht …. im wilde Weschte
scharf wird g’schosse …. un vell g’fluecht
und en Friedensstiffter g’suecht
so prediget …. de Pfarrer Grüter
gänd dene doch …. e grosse Chrüter
20.
Mer seid …. de Redaktor Widmer Tooni
seig en Jäger …. und er schooni
kei Politiker …. kei Mensch keis Tier
won er nemmt …. i sis Visier
so chan dä Schriber …. i sine Brichte
miteme Blattschuss …. Böses richte
Menü